GUESTBOOK

sign up for the EBUS MUSIC NEWSLETTER

Hacke Peters

F O R T H C O M I N G  H A P P E N I N G S :


Sa, 2013-05-25, 5pm - 10pm, Hacke Peters: 8pm
HACKE PETERS live @ Rödelheimer Musiknacht, Frankfurt-Rödelheim
+NEVER ARRIVIN +TEXAS CORNFLAKE MASSACRE +K.O.D.
Location: Fritz Deutschland e.V., Westerbachstrasse 47, Haus 9, 60489 Frankfurt
www.oetingervilla.de

 

P A S T :

(2013-04-27)
HACKE PETERS live @ Oetinger Villa, Darmstadt +MISS INTESTINES CITY +KIETENSCHWEISS +DISANTHROPE

Digital-Flyer

Hacke Peters Backstage

Miss Intestines City

0

1

2

Miss Intestines City

Miss Intestines City

Miss Intestines City

3

4

5

Kietenschweiss

Kietenschweiss

Kietenschweiss

6

7

8

Kietenschweiss

Disanthrope

Disanthrope

9

10

11

Disanthrope

Disanthrope

Disanthrope

12

13

14

Disanthrope

Hacke Peters

Hacke Peters Kotztüten über Bierflaschen + 180° Setlist

15

16

17

Warum hat das Wetter keine Ahnung, dass es bei uns Menschen Werktage und Wochenenden gibt ? So musste ich im Büro schwitzen und mich Samstags zum Auftritt von einem schlappen Peter abholen lassen. Na, wenigstens zog das Wetter die Leute nicht in die Biergärten, sondern zum Beispiel in eine gut gefüllte Oetinger Villa.

Seb, den wir in Wiesbaden bei DIE HAUSEN kennenlernten, als wir schon einmal zusammen mit KIETENSCHWEISS spielten, lud zu seinem Geburtstag ein und wünschte sich vier Livebands. In zweien davon (MISS INTERSTINES CITY und DISANTHROPE) spielt seine Freundin Julita Bass, und zwar über einen 1000 Watt Orange-“Terror Bass”, der eine der fiesesten und besten Waffen, geeignet nur für Musiker, ist.

Mir persönlich gefiel der angedüsterte Metal-Punk-Crossover von DISANTHROPE am besten. Zeitweise kamen Erinnerungen an die Emotionsgeladenheit von WUNDERGROUND hoch, an die ich hier gerne mal erinnern möchte, weil sie heute kaum noch jemand kennt. Doch genug der Abschweifung.

KIETENSCHWEISS fand ich koordinierter als beim letzten Mal. MISS INTERSTINES CITY spielten sehr tight. Auf Englisch fand ich sie am besten !

Und wir ? Haben uns vor allem sehr gefreut, dass so viele Leute wieder reinkamen, so spät wie wir dranwaren (1 Uhr Nachts) und dass fast während des ganzen Konzerts immer Bewegung vor der Bühne herrschte. Zwei neue Songs erfuhren ihre Weltpremiere, nämlich DIE F***MASCHINE und DIE WAHRHEIT, letzterer gesungen von Trommler Kai und getrommelt von Sänger Peter.

Viele nette Leute, gutes veganes Essen, Geburtstagskuchen, Alkohol und Nicht-Alkohol und ein reger Austausch mit den MusikerInnen und der Crew einer der schönsten, selbstverwalteten Locations die die Welt kennt.

Miss Intestines City: www.facebook.com/MissIntestinesCity
Kistenschweiss: www.antiinternetpunk.fu
Disanthrope:
www.disanthrope.jimdo.com
Hacke Peters:
https://www.facebook.com/dieHackePeters
Oetinger Villa:
http://www.oetingervilla.de/
 

(2013-04-06)
HACKE PETERS live @ PETERs Geburtstagsparty, Frankfurt +THE STRAIGHT A

Peter, der HackeSänger trommelt die Pauken noch in einer anderen Band, nämlich bei THE STRAIGHT A. Und wenn Peter zum Geburtstag im eigenen Proberaum einlädt, ist es doch ein Leichtes, die Amps einzuschalten und vor den Gästen etwas Lala zu machen.

Als erstes spielten THE STRAIGHT A und dann die HACKE PETERS. Jeweils mit stark verkürztem Set und mit einer langen Pause zwischen den Auftritten, da es ja hauptsächlich um die Party ging.

Mal wieder einen schönen Abend verbracht :-)

(2013-03-02)
HACKE PETERS live @ Jazzkeller Hofheim +DIE TRAKTOR

Hacke Peters - Chris, Peter, Carsten

Hacke Peters - Kai

Hacke Peters - Chris, Peter, Carsten

0

1

2

Hacke Peters - Carsten

Hacke Peters - Chris, Kai

Hacke Peters - Chris, Kai, Peter, Carsten

3

4

5

Hacke Peters - Chris, Peter, Carsten

Die Traktor - Arne, Publikum

Die Traktor - Harrison

6

7

8

Die Traktor - Pedro Americo

Die Traktor - Arne

Die Traktor - Pedro, Pupsi Stan

9

10

11

Die Traktor - Pedro

Die Traktor - Arne, Fuchs, Mieze

Die Traktor - Arne, Fuchs, Mieze

12

13

14

Die Traktor - Pedro

Die Traktor - Pupsi Stan

Die Traktor - Arne

15

16

17

Die Traktor - Arne

Die Traktor - Pedro, Harrison, Arne, Pupsi Stan

Die Traktor - Pedro, Harrison, Arne, Pupsi Stan

18

19

20

Die Traktor - Pedro, Harrison, Arne, Pupsi Stan

21


Hacke Peters Pics by Felix Strobolus Lebortius
Die Traktor Pics by Carsten Olbrich

Sehr kurzfristig kam dieses Event für die HACKE PETERS zustande, da die ursprünglich eingeplante Kölner Band RAPTUS aus Krankheitsgründen absagen musste. Für mich, als Ur- und Ex-Die Traktor-Gitarrist, ein ganz besonderer Abend - das erste gemeinsame Konzert !!

Doch schon die Autofahrt von Rödelheim durch Sossenheim nach Höchst gestaltete sich durch eine Vollsperrung schwierig. Über Hong Kong in Höchst angelangt, packte ich etwas Equipment und Sänger Peter ein, der sich mir auch gleich als Navi anbot. Peter lotste uns prompt in Richtung Jazzclub Kelkheim, wohin er zuvor auch freimütig seine Facebook-Freunde eingeladen hatte.

Nichtsdestotrotz kamen wir noch vor den rund 60 Gästen im Jazzkeller Hofheim an und fanden sogar noch Zeit für eine Pizza. Auch unter den Gästen: Wolfgang, der andere Ur- und Ex-Die Traktor-Gitarrist.

Also rauf mit den Hacke Peters auf die Bühne und losgespielt. Noch das Programm vom letzten Jahr, aber wen stört’s ? - Der Großteil des Publikums sah uns zum ersten Mal live.

Die Ruhe vor dem Sturm war die Stimmung zwar nicht, aber die Meisten hörten uns erstmal zu. Nur wenige tanzten Pogo oder kamen ganz nach vorne wie jene Skins die mit uns anstießen. Von der Bühne aus konnte man spüren, welche Songs am besten ankamen und nach dem Auftritt bekam ich sofort Lob von Pupsi Stan. Es folgten Gäste und der Rest von DIE TRAKTOR.

Großartige Stimmung dann bei DIE TRAKTOR. Arne sagte das Konzert selber an. Es war ein Querschnitt der letzten acht Jahre mit vielen wichtigen Titeln und natürlich Material vom aktuellen Album HELDEN. Für ein frischverlobtes Punkerpäärchen wurde GROSSSTADTKAPITÄN gespielt und ich habe ein neues DIE TRAKTOR-Lieblingslied namens PRIVATSPHÄRE. Satte drei Zugaben mussten sie spielen und taten es sichtlich gerne !!

Jeder Musiker hatte fünf Freigetränkebons. Vor der Abfahrt erbeutete ich noch vier Flaschen Öko-Bier und trank beim Schreiben gerade eine davon :-)

www.dietraktor.de
www.hackepeters.de
 

(2012-12-08)
HACKE PETERS live @ JuZ Alt-Anspach, Neu-Anspach +WITHOUT TALENT
Text & Pics coming soon

(2012-10-27)
HACKE PETERS live @ Metzgerstrasse, Hanau +SWIPES
Text & Pics coming soon

(2012-10-12)
HACKE PETERS live @ Irish Inn, Wetzlar
Text & Pics coming soon

(2012-09-22)
HACKE PETERS live @ Lorbass, Gelnhausen +8 BAND
Text & Pics coming soon

(2012-07-14)
HACKE PETERS live @ Die Hausen, Mainz +KIETENSCHWEISS +OI!NAUSEN +PHOENIX
Text & Pics coming soon

(2012-06-04)
HACKE PETERS das einzig wahre - Livevideo vom Dreikönigskeller
Jaja, im Vordergrund steht das Publikum und zwar mit dem Rücken zur Kamera. Manchmal erkennt man auch einzelne Bandmitglieder...

 

(2012-06-02)
HACKE PETERS live @ Dreikönigskeller, Frankfurt +EDGEBALL +KEYBOARDER IS TRANSE +DESTROYED

Hacke Peters live im Dreikönigskeller Frankfurt

Drei junge Sänger

Peter, der SangesPeter

0

1

2

Carsten, Chris, Peter, Kai

Carsten, Chris, Peter

3

4


”Kurzfristig aber Zusage” - und statt ONCE I SAW A GHOST spielten dann noch kurzfristiger EDGEBALL aus dem Rheingau, die als erste vor Ort waren, obwohl sie als letzte gebucht wurden.

Erstmal begrüßt, dann was gegessen: Gemütlich sass ich am Rande der Färberstraße unter der alten, hohen Dreikönigskirche, als von links das Ökomobil (ein geschobener Handwagen) von KEYBOARDER IS TRANSE daherkam. Von der Sitzfläche wurde ein Verstärker gehoben. Dann fuhr ein Auto vor: Chris, der GitarrenPeter. Dann schlurfte ein Herr in Latzhose heran und setzte sich gegenüber auf’s Treppchen. Schließlich fuhr noch ein Auto vor. Der Fahrer mit irritiertem Blick, war noch nie zuvor im Dreikönigskeller. Es war Meister Glanz, der TrommelPeter. Na, die Anwesenden merkten, dass sie an diesem Abend irgendwie miteinander zu tun hatten... Der Mann in Latzhose erhob sich und schloß wortlos die Eingangstür auf.

Es sollte noch SIMON REVERB kommen. Für seinen geplatzten Gig fand dieses Ersatzkonzert mit uns statt. Zumindest machte er die Kasse anstatt auf der Bühne zu rappen. Punk/Rock ersetzt Rap, haha, warum auch nicht ? Irgendwie erinnerte mich Simon an Clemens Baschong, den Ex-Sänger von Schmalhans aus Muttenz/Schweiz. Auch seine Soloprojekte gefielen mir sehr, aber einer der größten Hits meines Lebens, nämlich “Madame Mond” stammt von Schmalhans. Und so muss ich mir auch Simon irgendwann mal live anschauen.

Eine kleine, besoffene Lady war auch da. Als erstes spielten EDGEBALL und sangen “I’m A Walking Disaster”. Das Publikum sollte “You better run” singen. Die Lady entrüstete sich, als so wenige mitmachten. Der Sänger gab sich alle Mühe, wie ein Rockstar Tausende von Fans in Atem zu halten. Am besten gefiel mir die Stelle, wo dem Gitarristen eine Saite riss. Da klang plötzlich alles bunt und schräg und schön. Später wurde “Walking Disaster” zum Lieblingslied der HACKE PETERS - es wurde derart zum Eigenläufer, dass wir sogar überlegen, es zu covern !

Mein Motto für den Abend war klar: “Schnell machen”, da ich um Mitternacht am Radio X Infostand im Tanzhaus West aushalf. Wir HACKE PETERS spielten als Zweites, mit dem gleichen Set wie kürzlich im Elfer.

Es war heiß auf der Bühne. Es wurde gefilmt und geknipst. Wir rockten die Show in einem recht gut gefüllten Dreikönigskeller und ernteten selbst von den prolligsten Zuschauern anerkennendes Lob. Da waren Leute dabei: Der eine kam gerade frisch aus dem Knast. Er fuhr wiederholt schwarz und konnte sich das “erhöhte Beförderungsgeld” nicht leisten. Ein Bär sagte liebevoll zu einem schmächtigen Jüngling: “Du brauchst keine Angst zu haben, heute tu ich keinem was”. Die Lady schmiss sich an den korpulenten KIT-Frontman heran worauf er sie mit den Worten “Besorgs dir doch selber” wegschubste. Aber alle waren insgesamt freundlich und wohlgesonnen. Eine originelle Gemeinschaft !

Gerd von den Voodoogodz ließ später verlauten, dass dies das beste HACKE PETERS Konzert war, das er bislang gesehen hat. Und vier mal hat er uns bestimmt schon gesehen.

Leider ging es für mich dann nur noch ums Zusammenpacken und Abhauen. Um Fünf nach Zwölf war ich dann auch tatsächlich im Tanzhaus, machte dort, anstatt wie vereinbart bis 2 Uhr, mit der wunderbaren Zoe Blues bis 4 Uhr. Wir arbeiteten für Freigetränke und erbeuteten Bananen und viele Bretzeln. Partyhopping as its best...

(2012-05-27)
HACKE PETERS live @ Frankfurter Berg Secret Show, oder:
“Wir wollen diese Musik nicht hören !”
Jetzt darf ich’s sagen: Die angekündigte “Secret Show” fand in einem Wohngebiet des Frankfurter Stadtteils Frankfurter Berg statt. Eine saubere Gegend mit kleinen Ein- und Mehrfamilienhäusern. Eigentlich recht spießig, bis auf eines der Häuser was etwas überdurchschnittlich mit gemütlichem Grün umwachsen war. Hier fanden schon zahlreiche Partys statt, gerne bis spät nachts, ohne dass die toleranten Nachbarn etwas dagegen hatten. Aber noch nie zuvor mit Livemusik.

Anlaß war der 30. Geburtstag eines Fans und Freundes: Ich trudelte um rund 20 Uhr dort ein, begrüßte erst mehrere Leute, dann meine Band, probierte eine Mischung der vegetarischen unter allen Salaten und ließ es mir gutgehen. Im Garten standen schon das Schlagzeug und mehrere Verstärker. Ich aß noch zuende und half den anderen beim Restaufbau.

Als Soundcheck spielten wir einen Teil von “Die Abschaltbare Frau” optimierten noch etwas die Klangregler und los ging’s mit unserem Hacke Peters-Intro. Einige Normalos im Publikum erfreuten sich überrascht des Anblicks pogotanzender Gastgeber und ihrer Freunde. Bei “Das Einzig Wahre” kam ein junger Vater mit seiner Tochter auf dem Arm auf den inbrünstig singenden Peter zu und griff ihm ins Mikro. “Ich dachte, er wollte mitsingen.”, sagte später Peter dazu.

Doch der Herr meinte es ernst. Ziemlich schroff wuchs er über sich hinaus und hinderte unseren großgewachsenen und nicht nur lieb aussehenden Sänger am Weitermachen. Auch wir unterbrachen unser Lied und hörten ihn im barschen Ton sagen: “Wir wollen diese Musik nicht hören !” - Hmm, Gastgeber und er mit Tochter verschwanden schließlich vor dem Gartentor. Kurz darauf gab es statt blauer Augen grünes Licht: Es war noch weit vor 22 Uhr und er erlaubte uns noch eine halbe Stunde.

Ok für alle, also Gas geben und weiter mit “Blähungen Of Death”, nach wie vor mein Lieblingslied. Danach “Steffi” - die Gäste hatten sichtlich Spaß, außer des Gastgebers Vater, der vor lauter Kulturschock sogar das Filmen unterbrach.

Vom Publikum aus gesehen stand ich ganz links, am meisten von Büschen und Sträuchern umgeben. Und wunderte mich plötzlich, warum zur gleichen Zeit Drummer Glanz im Tempo schwankte, Gitarrist Chris einen Aussetzer hatte und Sänger Peter die Strophe vor dem Bass-Solo vergass. Wieder schaute ich zum Garteneingang und sah dort einen Herren mit Oliba und in Uniform. Da die anderen weiterspielten, setzte ich blitzschnell zum Bass-Solo an. Wir spielten das Lied noch zuende.

Also, es war immernoch weit vor 22 Uhr und doch war die Polizei angerückt und zwar mit dem Argument, dass Pfingsten ist: Pfingstsonntag ! Über die gesamte, fromm betende, Siedlung muss es laut geschallt haben - haha! Und wofür manche Eintritt zahlen, wurde von einigen ebenjener Anwohner zunichte gemacht. Doch auch ich habe mich danebenbenommen: Gastgeber-Bruder versuchte nämlich noch eine Zugabe, nämlich “Happy Birthday” auszuhandeln, während ich mutig auf einen der Polizisten zuging und ihm dankte, dass sie uns noch das Lied zuende spielen ließen. Damit war die Zugabe leider auch vom Tisch, ich Spielverderber !

Aber egal, die Party danach hatte was: Die Leute, die Bowle, der Vodka, der Rum... und beim Duell der zwei Brüder gegen die zwei Hacke Peters verloren wir beim Kickern - wie üblich wenn ich dabei bin. Ich hasse Fußball und boykottiere auch die EM - doch das ist ein anderes, ernstes Thema!

Und wie letzte Nacht war ich um 3:00 Uhr zu Hause...

HACKE PETERS Setlist: Die Abschaltbare Frau (Ausschnitt als Soundcheck) / Hacke Peters / Hessendröhnung / Das einzig Wahre (unterbrochen) / Blähungen of Death / Steffi

(2012-05-25)

HACKE PETERS - Setlist

0

HACKE PETERS live auf dem SUMMER BREAK FEST im Elfer / Frankfurt +WOLF X DOWN +AYS +FINAL PRAYER
Wahrscheinlich durch den Wegfall der SUICIDE KINGS, rutschten wir Hacke Peters sehr kurzfristig als Opener ins Programm dieses Zwei-Tage-Festivals hinein. Dementsprechend entfiel die allermeiste Promotion für uns und so fanden sich erst zwei, dann vier, später nahezu sieben Gäste im Elfer ein, um den sommerlichen Temparaturen und unserem Lärm zu trotzen.

In einer feinen Stoffhose kam ich von der Arbeit geradelt und habe so inmitten von tättowierten, gepiercten und mit furchterregenden T-Shirt-Motiven bekleideten Damen und Herren, den Aufbau, den Soundcheck und den Auftritt bestritten. Als Persiflage zur Hose krempelte ich mein altes Weazle-T-Shirt auf linksrum und zog es mit dem Etikett nach vorne an - Ehre gerettet !

Wir hatten nur 35 Minuten und pratzten einen präzisen, harten, energiegeladenen, aber etwas verkürzten Auftritt dahin - spielten also nicht alle Lieder. “Wir sind anders” betonte Peter mehrmals unseren Musikstil. Und bekamen dafür Lob: “Ihr wart gut !”

Die HC-Band WOLF X DOWN nach uns hat mich dann vor mehr Publikum schon sehr beeindruckt. Sie sind bereits international bekannt und zogen einige Fans die die Texte auswendig kannten. Energiegeladen, unverbraucht, und mit Frontfrau im Hardcore auch nicht alltäglich.

Doch rastlos zog es mich auf meine anderen Baustellen, schwang mich auf mein Fahrrad, verabschiedete mich noch von FINAL PRAYER, die dort ihr CD-Release feierten. Vorher spielten noch die ebenfalls international bekannten AYS - ich hab’s leider nicht mehr miterlebt.

HACKE PETERS Setlist: Hacke Peters / Hessendröhnung / Das einzig Wahre / Blähungen of Death / Steffi / Mit 15 / Das Horrorskop / Party im Meer / Feucht und fröhlich / Böse Buben Foreffer / Das Plädoyer / Notstand in Weiß-Blau / Der Tag an dem die Erde still stand / Hacke Peters Finale


(2012-05-15)
HACKE PETERS feucht und fröhlich Livevideo auf YouTube


Live vom 11. Mai 2012 aus dem JuZ Bruchköbel - hier ein Song vom vergangenen Konzert als Livevideo !!

(2012-05-11)
HACKE PETERS live im JuZ Bruchköbel +Die Keine Ahnung +S.M.D.

Das Plakat

Kais Schlagzeug fast fertig

Setlist DIE KEINE AHNUNG

0

1

2

DIE KEINE AHNUNG on Stage

DIE KEINE AHNUNG on Stage

DIE KEINE AHNUNG on Stage

3

4

5

DKA-Sänger hält Mikro und Bierflasche

SCHWEISS im Backstage

PETER kurz vorm Gig im Backstage

6

7

8

Setlist HACKE PETERS

AK von S.M.D. im Backstage

Setlist S.M.D.

9

10

11

S.M.D. on Stage

S.M.D. on Stage

S.M.D. on Stage

12

13

14

S.M.D. on Stage

S.M.D. on Stage

S.M.D. on Stage

15

16

17



Organisiert von S.M.D., promoted von allen, insbesondere von Chris, dem Gitarren-Peter: Das JuZ Bruchköbel 3-Band-Konzert mit uns HACKE PETERS sowie S.M.D., mit denen wir letztes Jahr schon in Kronberg/Ts. zusammenspielten, und DIE KEINE AHNUNG (geiler Bandname, finde ich), die alle ihre Freundinnen mitbrachten. Eine davon stellte sich mir selbstironisch als das Band-Groupie vor.

Doch wie ging das los ? - Die JuZ-Crew war cool - sympathische Leute allesamt ! Aber... die mitgebrachte Gesangsanlage ! Geeignet für ein Kinderfest, war der S.M.D.-Björn eifrig am Handyfonieren um das Ding in Gang zu kriegen. Also, ich selbst bin auch eine Null in Technik und kann ihn voll verstehen, sogar die Not, aus der heraus er begründete, dass bei drei Mikros auf der Bühne ja Rückkopplungen entstehen müssen. Aaargh, wir haben immer drei Mikros auf der Bühne. Und das Groupie befürchtete schon beim Soundcheck ohrenzuhaltend den Tinnitus.

Als erstes spielten DIE KEINE AHNUNG ein mal pratziges, mal 70s-Schweinerock-orientiertes Set aus ihren beiden Alben. Ihr charismatischer, ständig herumkreiselnder Sänger, bot englische und deutsche Texte zum Besten. Darunter “Blitzkrieg Bop” (Ramones), ein sehr Ska-lastiges eigenes Lied, sowie das unglaublich beste Stück (ich glaube “Asis”) wo der Drummer einen wesentlichen Part singt. Wirklich nicht schlecht, auch dank des Zerrgesangs.

Zweite Band waren wir HACKE PETERS: Nach Peters Birthdayparty am vergangenen Samstag war dies der erste öffentliche Auftritt in unserer Formation mit dem neuen Drummer Kai. Hinten an der Wand sitzend, hörte er am wenigsten vom megaphonartigen Zerrgesang. Letztes Jahr wurden wir bereits auf einem Trashfilmfestival wo wir spielten mit der Kult-Band TRIO verglichen, also passte ja der Megaphonsound !

Unser ganzer 50-minütiger Gig kam mir so angenehm lang vor, dass ich gar nicht mehr weg von der Bühne wollte. Es war nicht gerade voll, aber zeitweise eskalierte die gute Laune: “Hacke Peters”-Rufe, Pogotanzen, ein blanker Arsch zum Drummer hin (liebgemeint), und die Bierflasche, die binnen 13 Sekunden auf der Bühne geleert wurde. Auch Peters Entertainment: “Ein Hallo an die Bruchköbler Jugend - ich hoffe ihr hattet viel Spaß, damit ist jetzt Schluß !” oder “Jetzt wieder was für’s Herz - ein Lied das mit Sex zu tun hat...”. Als Zugabe spielten wir eine Weltpremiere, nämlich zum allerersten Mal unser Lied “Der Tag an dem die Erde still stand”. Mit Original-Lauten der marsianischen Sprache im Text !

Die Kleinteile abgebaut, gesellte ich mich zu den anderen nach draußen. Unglaublich, welche Wirkung doch ein einziges T-Shirt auf die Leute ausübt. Es wurde diskutiert: Über Frei Wild, die Onkelz oder die Antifa. Auch über Extremisten die sogar die Band Die Traktor, die ich gegründet habe, zur politischen Grauzone degradiert haben. Eines ihrer bekanntesten Lieder heisst “Linksrotation” und ich erinnere mich gut an meine ersten fünf Jahre dort und unseren Song gegen Rassismus “Aus einem fernen Land”. Und das Groupie führte allen sein talentiertes Opernstimmlein vor.

Als letztes spielten S.M.D.: Die waren toll wie einst. Aber boah, war die Klampfe verstimmt. Aber dies ergab einen so geilen, schrägen Sound, der eher an manche Indie-Garagen-Band aus den 80ern erinnerte, nur halt auf Punkrock. Zudem ist Sängerin A.K. schon eine echte Röhre, auch wenn ich die Texte nie verstehe. Und ich habe ein neues Lieblingslied von S.M.D.: “Auf uns” ! Hätte den Text mal gern, Björn !

Dann wurde abgebaut. Das Groupie sprach von Tinnitus, den es heute und vielleicht auch morgen Vormittag hat. Meine, seit 23 Jahren über echtem Tinnitus meditierenden Ohren, haben’s ganz genau gehört ^^

HACKE PETERS Setlist: Hacke Peters / Hessendröhnung / Irreversible Schäden / Das einzig Wahre / Blähungen of Death / Steffi / Mit 15 / Die abschaltbare Frau / Das Horrorskop / Alles kurz und klein haun / Party im Meer / Feucht und fröhlich / Böse Buben Foreffer / Heute schenk ich mir einen Tag / Wiener Kunststudent / Das Plädoyer / Notstand in Weiß-Blau // Zugabe: Der Tag an dem die Erde still stand

(2012-05-05)
HACKE PETERS live auf Peters Geburtstagsparty

Und wieder war es Peter, unser Sänger, der vor geladenen Geburtstagsgästen die HACKE PETERS aufspielen ließ. “Bier ab 8, Krach ab 9”, so verriet es die Einladungsmail. Natürlich an einem geheimen Ort in Frankfurt, diesmal jedoch nicht wie letztes Mal im Stadtteil Höchst. Ich, der Bassist, fand mich nach 21 Uhr ein und traf bereits mehr Publikum an, als auf so manchem regulären Auftritt. Im CD-Player liefen zuerst die Beatles, dann Nina Hagen.

Und los ging’s: Der erste Gig mit Kai, auch genannt Glanz, unserem neuen Drummer.

Schön für uns HACKE PETERS war der Bühnensound. Dazu Peter schon nach dem ersten Song zum Publikum: “Hier oben versteht man auch die Texte vielleicht.” - Nur ein Lied später stand schon Heidi bei uns auf der Bühne, die ich als unsere neue Sängerin ankündigte und die Band sekundenschnell in “HACKE HEIDIS” umbenannte. Weitere Gäste sollten ihr auf die Bühne folgen.

IRREVERSIBLE SCHÄDEN kürzten wir während der vorangegangenen Proben um den zweiten Schlußrefrain, was auch live einwandfrei klappte. Im Gegensatz dazu erfuhr der Song STEFFI nach dem Bass-Solo eine unfreiwillige Instrumentalerweiterung, was in einem elegant improvisierten Spontanchaos endete. Warmgespielt war neben uns selbst auch die Luftzirkulation im Raum und so machten wir erstmal ein ausgiebiges Päuschen.

Besonders witzig beim späteren Abhören der Aufnahme fand ich die “Aaah” und “Oooh”-Rufe im ersten Song MIT 15 nach der Pause. In die “Guunnaaamt”-Rufe der Mainzelmännchen am Ende von BÖSE BUBE FOREFFER stimmte auch so mancher im Publikum ein. Der Cowpunksong BLÄHUNGEN OF DEATH, so merkte ich, entwickelte sich in letzter Zeit zu meinem Lieblingslied des eigenen Repertoires, seit ich den Basslauf verfeinerte und auch den Mittelteil beherrsche - hurra !

Auch nach dem fast einstündigen Konzert hielt sich die Runde noch etliche halbe Stündchen lang, bevor sie sich nach und nach ausdünnte. Und wie ein Kapitän, der als letztes das sinkende Schiff verlässt, war es auch Peter, der als letzter die Tür persönlich abschloss.

Komplette Setlist: Hacke Peters (Intro) / Hessendröhnung / Irreversible Schäden / Das Einzig Wahre / Blähungen Of Death / Steffi / (Pause) / Mit 15 / Die abschaltbare Frau / Das Horrorskop / Alles kurz und klein haun / Party im Meer / Feucht und fröhlich / Böse Bube Foreffer / Heute schenk ich mir einen Tag / Wiener Kunststudent / Das Plädoyer / Notstand in Weiss-Blau / Hacke Peters (Outro)

(2011-11-22)
SEUCHEN-PETER live im Clubkeller-Frankfurt

Der Flyer

Peter

Peter

0

1

2

Chris

Chris

Carsten

3

4

5

Carsten

Hacke Peters

Hacke Peters

6

7

8



“Sch"$#...grrr"mbll"x##*fff!...F U C K ! Habe die Seuche ! Werde mir den ganzen Tag Vitamine reinstopfen und mit literweise Flüssigkeit durchspülen. Hoffe dass ich dann heute Abend einigermaßen fit bin und der Gig nicht platzt. Aber Spaß macht das so nicht. SCHEISSE” (...) schrieb Peter, der sich diesmal zu noch Übermenschlicherem als sonst verdonnert sah: Zu singen, zu trommeln UND gegen Virenarmeen zu kämpfen. Doch die höhere Gewalt verlor. Peter ackerte sich tapfer durch fast alle Hacke Peters Lieder, verweigerte sich lediglich dem kompletten Lichtauslöscher “Feucht und Fröhlich” und erwischte mit jedem Trommelschlag mindestens sieben Viren auf einen Streich.
Chris und ich (Carsten) fuchtelten an unseren Klampfen und bewegten uns schon etwas mehr als sonst, um schützende Luftwirbel um uns herum zu erzeugen - und gewannen mit dieser Taktik ebenso. Selbst der leicht hypochondrische Chris blieb von Spätfolgen verschont.
Zuvor spielten noch Copy Riot ihre ganz eigenen Versionen solcher Chartbreaker wie “Das Spiel” (Annett Louisan) oder “Nothing Compares To You” (Sinead O’Connor). Einerseits zu Independent um auf Chartshow-Partys zu spielen, andererseits zu ernstgemeint um zur Kultband zu werden.
Ein beachtlicher Teil des Publikums blieb bis ganz zum Schluss unseres Auftritts und gegenseitig verwickelten wir uns danach noch in heitere Gespräche und aufschlußreichen Meinungsaustausch. Nach mannigfaltigen Abschiedszeremonien zog es uns jedoch wieder in andere Richtungen und unsere Wegzehrung bleibt einstweilen nur die Erinnerung an eine gute Zeit.

Setlist: Coming sooner or later

(2011-09-24)
HACKE PETERS live auf der Bockinale 2011, dem 9. Frankfurter Trashfilm-Festival in der Pupille, direkt überm KOZ

Zwischen zwei Trashfilm-Hälften spielten die Hacke Peters ein stark reduziertes Set, was darin ausartete, dass zu “Notstand in Weiss-Blau” tatsächlich Schuhplattler getanzt wurde. Eine Dame im Publikum sagte mir dann, dass “Heute schenk ich mir einen Tag” etwas von “Trio” hatte und mehrere Gäste fragten mich nach einem Tonträger. Daher hier der Link zum kostenlosen Download unseres 10-Track-Mini-Albums “Die CD die erst komplett fertig wurde als der Sänger bereits die Band verlassen hatte und daher in dieser Form nicht in den Handel kommt”, auf dem allerdings noch Sascha singt und Olaf trommelt. Aktuellere Proberaum-Rough-Mix-Aufnahmen mit Peters lieblichem Stimmlein findet ihr auf unserer Myspace-Seite.

Doch wir waren ja nicht der Anlaß für die BOCKINALE. Zum neunten Mal fand dieses Frankfurter Trashfilm-Festival nun statt und zog runde 60 Gäste. Ein Asiate der offensichtlich niemanden im Publikum kannte, wurde sogleich in die Mitte der Jury aufgenommen.

Gleich am Anfang wurde mein Film “Glasnudli Suppi” gezeigt. Und dies gleich zwei Mal, da es beim erstenmal Tonprobleme gab. Während er lief erntete er sehr originelle Reaktionen und danach lauten Beifall.

Das Filmprogramm war in zwei Hälften unterteilt und zunächst folgten “Die Schreiende Frau”, “Wie weit zum Horizont ?”, “Dolly & Joe”, “Hi Jack” und “Heidi - Abenteuer in Frankfurt” - ein Trash-Remake hoch 10 dieser bekannten Filmepisode. Die Dialoge, die Kostüme... Trash-Hammer ! Und aufwändig für einen Trashfilm: Er wurde an vielen Originalschauplätzen in der Schweiz und in Frankfurt gedreht.

Set 2 zeigte HEILIG, Deutschstunde, Pussy-Terror-Prolls: Bundestag du bist ein Arschloch, Ducktari: Into The Wild (hätte den Preis für den langweiligsten Film erhalten), Kavsak Klübü: Behind The Green Door, La Tegresa del Oriente, sowie Lord of the Flies.

Die Preisverleihung wurde mit zwei Sonderpreisen eingeleitet: 1. Die PUSSY-TERROR-PROLLS fielen mit ihrem Musik-Comedy-Clip derart aus dem Rahmen, dass ein Sonderpreis absolut nötig wurde, 2. Für die schauspielerische Leistung wurde “DOLLY & JOE” gekürt.

Schlechtester Schauspieler war der Typ. der sich bei “Hi Teck” die Waffe in den Fuß abfeuert. Der Preis für das schlechteste Kostüm ging an den Film “Heidi....”, woraufhin ein Teil des Publikums aus vollem Halse das Heidi-Titellied sang. Zum schlechtesten Film wurde von der Jury “Lord of the Flies” ernannt. Der Regisseur zeigte sichtlich gerührt seine Emotionen, als er auf die Bühne kam.

Schließlich wurde noch der Publikumspreis vergeben. Und das war der Film, der für alle einfach am spaßigsten war: BEHIND THE GREEN DOOR, der Ablauf eines 80er-Jahre-Computergames mit lebendigen Schauspielern und eingeblendeten Computerschriften.

Am Ende wurden nochmals die Siegerfilme gezeigt, sowie für alle die noch bleiben wollten, weitere Exklusivzugaben aus älteren Trashfilmfestivals.

Hacke Peters-Setlist: Hacke Peters / Hessendröhnung / Blähungen Of Death / Die abschaltbare Frau / Das Plädoyer / Heute schenk ich mir einen Tag / Notstand in Weiß-Blau

(2011-09-11)
Drummer Udo verlässt die Hacke Peters

Nach dem gestrigen Gig im Wetzlarer Irish Inn ohne Udo, sandte uns ebendieser heute die Nachricht, dass er die Hacke Peters verläßt. Die Gründe liegen weniger bei uns, sondern mehr in der Lust/dem Sinn am Musizieren an sich. Nun machen wir erstmal zu Dritt weiter (Chris - Git, Voc / Peter - Voc, Drums / Carsten - Bass, Voc). Bye bye Udo !!

(2011-09-10)
HACKE PETERS live @ IRISH INN, WETZLAR
Krisenmanagement bei den HACKE PETERS: Einen Tag vor dem Auftritt erkrankt Drummer Udo.

Peters erste Reaktion: “...ja Scheisse aber auch ! Hoffe natürlich noch auf die wundervolle Sofortgenesung von Udo, denn ich bin ja auch nicht so wirklich fit.”

Aua, ein reduzierter Gig bedeutet, dass Peter nicht nur singen, sondern zeitgleich trommeln muss, und das auch noch krank !! Doch er selbst nahm kühn den Telefonhörer zur Hand, rief das Irish Inn an und berichtete daraufhin:
“Aaaalso, die sagen folgendes: Wenn’s gar nicht geht, können wir natürlich verschieben (...) aber so richtig obertoll fänden sie natürlich wenn wir spontan was improvisieren - zumal heute Abend da auch zwei Jungs ihren Geburtstag feiern wollen.”

Somit sagten wir zu und erlebten den geilsten Club mit dem besten Personal seit Immer ! Motiviert haben wir ein sehr präzises, hartes Set durchgespielt - besser denn je zu Dritt. Auch sehr zur Begeisterung aller Anwesenden, die übrigens z.T. schon seit dem letzten Abend die beiden Geburtstage durchfeierten.

Doch es begann ja schon mit der Begrüßung - Olle Fabienne (welch ein Name, welch eine Frau !) begrüsste uns noch vor dem Aufbau mit einem Schnäppschen. Dann wurde für alle Pizza bestellt. Beim Auftritt hatten wir dermaßen einen Bombensound, obwohl der Soundcheck mit Fabienne ratz-fatz erledigt war. Und schließlich war die Party am dampfen und noch später hat das Verlieren am Kicker noch nie so viel Spaß gemacht !!

Irish Inn - wir kommen wieder !!

(2011-07-21)
Neue Online-Compilation - VARIOUS ARTISTS - KASSENSTURZ BRD V

Various Artists - Kassensturz BRD V

0

Kaum wurde durch das Non-Profit-Label Freepunk Records unser Hacke Peters Mini-Album zahlreichen Hörern nähergebracht, schon erscheint ebenda “Hessendröhnung” auf Teil 5 der Compilation-Reihe “Kassensturz BRD”. Sonst noch dabei: Sick Society, sKaputt, Simple Twister, Zwangsräumung, Strafzettel, Denkblockade, Hamburger Abschaum, Das Frivole Burgfräulein, Paragraph 0815, TurtleJungs, Frei Schnauze, The Schnapspiraten, Kunstrasendünger, Die Römer, Fress Feind, Rocket, The Padlocks, Die Räsoneure, Ungunst, SoLLbruCHsteLLe und Amdamdes.
> DOWNLOAD FÜR LAU


(2011-07-16)
HACKE PETERS beim KellerRock zugunsten von Back To Life

Flyers und Plakate

Udo vor der Show

Chris vor der Show

0

1

2

Carsten vor der Show

Chris (Git, Voc), Carsten (Bass, Voc)

Chris

3

4

5

Udo (Drums), Chris (Git, Voc)

Carsten

E-Flyer mit hello.adieu

6

7

8

Dass wir Hacke Peters auch für Benefit-Konzerte zu engagieren sind, zeigt unsere Teilnahme auf dem KellerRock-Festival in Obernhain/Ts.
Die Bühne befand sich in einer umgebauten Scheune und nach dem Soundcheck machte ein Reporter einer regionalen Zeitung erstmal ein paar Gruppenfotos mit den Musikern aller Bands.
Als erstes spielten Hello.Adieu, die deshalb nicht auf den meisten Flyern standen, weil sie relativ kurzfristig für die wegen einer Hochzeitsreise ausgefallene Band Edgeballs einsprangen. Danach kamen Holly Would Surrender, mit deren stimmgewaltigem Sänger ich mich direkt am nächsten Tag auf Facebook verlinkte.
Als drittes wir. Und zwar in einer reduzierten Trio-Besetzung, da unser Sänger Peter noch im Kroatienurlaub war. So teilten Chris und ich (Carsten) uns die Gesangsparts, was natürlich spannend und gefährlich war, aber überraschend gut funktionierte. Lediglich “Das Plädoyer” versemmelte ich komplett. Zu viele Silben im überhöhten Tempo wirkten auf das Publikum und mich sehr belustigend. Ebenso auch das Blockflötensolo zu dem man mich zwang, ohne dass ich jemals Blockflöte spielen konnte. Nachher sagte mir jemand ganz ernsthaft, dass die Flöte so schlecht abgemischt war, dass man nur Gefiepe hören konnte. Ja, es gibt solche Menschen ohne Sinn für neodadaistische Augenblicke. Weitere Spezialeinlagen zwischen den Songs waren das Gewinnspiel und der Empfang des Luftgitarrenspielers auf der Bühne.
Nach uns spielten die Initiatoren des Festivalds, Ruby Riot, ein langes Set, und stellten gut ein halbes Jahr nach ihrem “Camouflage” CD-Release erste neue Stücke vor. Und schließlich betraten noch die Heavyrocker von Tumor die Bühne vor einem längst sehr zahlreich anwesenden Publikum.
Zur Förderung der Spendeneinnahmen gab es auch ein gesponsortes KellerRock-T-Shirt mit den Namen aller Bands.
Nur das Schwein in seinem kleinen Freigehege sah alles andere als glücklich aus. Bei Konzerten müssen sich die Hofbetreiber wirklich eine bessere Unterbringung für die Tiere in unmittelbarer Scheunennähe einfallen lassen ! Davon mal abgesehen war alles positiv.
Alle Einnahmen wurden an die Hilfsorganisation
“Back To Life” zur Unterstützung von Projekten in Indien und Nepal gespendet.

Setlist: Hacke Peters - Intro / Hessendröhnung / Irreversible Schäden / Blähungen Of Death / Steffi / Blockflötensolo / Die abschaltbare Frau / Das Horrorskop / Gewinnspiel / Alles kurz und klein haun / Party im Meer / Böse Bube Foreffer / Empfang des Luftgitarrenspielers / Heute schenk ich mir einen Tag / Das Plädoyer / Notstand in Weiss-Blau / Hacke Peters - Outro

(2011-06-15)
Neu gestaltete Homepage

Chris hat die offizielle Hacke Peters Website gründlich überarbeitet und schreibt dazu: “Bissi reduziert und hoffentlich etwas übersichtlicher und kompakter. Ausserdem mit CSS statt Tabellen (...) Auch Links etc., die möglichst alle in separaten Fenstern aufgehen sollten.” Klickt mal drauf !
 

(2011-05-28)
HACKE PETERS live @ iPunkt-Festival, ehemaliges DLB-Gelände in Neu Isenburg
Kurzfristige Gigs nehmen wir doch gerne rein und so spielten wir am selben Tag, wie ich als Herr Ebu Abends auf der Rödelheimer Musiknacht ein paar Stunden vorher hier: Die Sonne schien und Nachmittags war auf dem großen DLB-Gelände noch nicht viel los. Von der Bühne aus gesehen hinten rechts war eine Hüpfburg aufgebaut. Ein paar Punkx chillten auf einem alten Sofa das vor die Bühne gestellt wurde. Es gab einen Cocktailstand und teils veganes Essen. Vor uns spielten die deutlich gereiften STRAFTAT ein schönes Set, was nach hinten hin immer besser wurde. Als wir die Bühne betraten, trug Chris ein rosa Girlie-Shirt - nabelfrei... auch ich lüftete in einer Sonder-Spezial-Show-Einlage daraufhin mein T-Shirt. Den Namen der Metal-Band die nach uns spielte habe ich leider vergessen. Der Drummer hatte tatsächlich nur ein Bein... und war gut wie sau. Dann musste ich weiter - wie ich hörte, wurde es gegen Abend noch gemütlich voll.

(2011-05-23)
DIE HACKE PETERS - Mini-Album-Wiederveröffentlichung bei Freepunk Records
Der nächste Schritt auf dem Weg zur Weltherrschaft ist geschafft: Das kostenlose Online-Label Freepunk-Records hat unser 2009er Mini-Album
”Die CD die erst komplett fertig wurde als der Sänger bereits die Band verlassen hatte und daher in dieser Form nicht in den Handel kommt.” in sein Programm aufgenommen. Durch eine simple Verlinkung kommt ihr allerdings wieder auf unsere Hacke Peters-Website um euch das Album downzuloaden. Freepunk Records bringt auf Non-Profit-Ebene viele Bands und Hörer jenseits des Mainstreams einander näher.

(2011-04-01)
HACKE PETERS live @ BACKSTAGE in KRONBERG
Wieder on Stage, diesmal zusammen mit zwei überregionalen Bands, nämlich S.M.D. und STUHLPROBE. Der Laden war jedoch ziemlich leer, d.h. es wurde mehr für Freibier und die anderen Bandmitglieder gespielt. Wo ist die Kronberger Jugend nur hin ? Hat aber trotzdem Spaß gemacht, zumal unser Drummer Udo sich eine Verehrerin angelte.

(2011-01-29)
Bilder & Story vom Konzert im Zauberkessel - Wehrheim/Taunus

Der Flyer für zwei Hacke Peters Konzerte im Januar

Der Zauberkessel-Flyer

Hacke Peters Merch

0

1

2

Die Hacke Peters

Peter

Udo

3

4

5

Chris

Udo

Ruby Riot

6

7

8

Miriam

Tim

Marcus

9

10

11

Markus

Bernd

12

13

Es war so schweinekalt, da oben im Taunus.

Der Zauberkessel existiert schon ewig und hat wohl einiges an Biker-Stammpublikum. Die Band Ruby Riot lud uns als Special Guest auf die Release-Party ihres neuen Albums “Camouflage” ein - in Windeseile sagten wir natürlich zu !

Vor Ort wurde unserem Punkrock je länger wir spielten mehr und mehr Sympathie entgegengebracht, Peter brachte jede Menge dumme Sprüche als Frontmann und ich verloste wieder ein heißes T-Shirt. Ich glaube, es war ein ganz passabler Gig. Es gab unglaublich viele Freigetränke für die Musiker, aber so richtig besoffen war nur einer der Nicht-Musiker.... siehe weiter unten.

Ruby Riot spielten sicherlich 90 Minuten und zwar einen Querschnitt aus ihren vielen vorherigen Veröffentlichungen mit Schwerpunkt auf die neue CD. Zum Zeitpunkt ihrer Zugabe bedankten sie sich auch nochmal bei uns für unsere schnelle Zusage. Ich glaube, Chris, unser Gitarrist zählt seitdem eine Band mehr zu seinen Favouriten.

Später kam, gestützt von seinem Freund, ein junger Typ mit dutzenden von Plaketten an der Lederjacke, die Treppe heruntergeschwankt. Dass er überhaupt reingelassen wurde, so volltrunken wie der war... Ich packte gerade schon die ersten Sachen am Merch in meine Tüte, als genau er, umringt von diesmal drei Leuten, zurückkam, die mit panischen Blicken “eine Tüte !” verlangten. Im Nu war also meine Tüte wieder leer und wurde sogleich mit etwas wesentlich Unappetitlicherem wieder gefüllt, das ich dann aber nicht mit nach Hause nahm.

2011-01-31_12-19_HPs_Sick_Bag_500Pixel

0

Zuuugaaabäääh:
Zurück im Auto brachten uns unsere Unterhaltungen über das Erlebte schnell auf die Idee, doch einmal eine Hacke Peters Kotztüte zu entwerfen. Blanko-Kotztüten findet man schon ganz günstig in angemessenen Mengen im Internet. Aufkleber haben wir auch noch genug und die Aufschrift läßt sich sicher auch verhackepeterisieren.

Schon bald mailte Peter seinen ersten Entwurf (siehe Bild), der von allen Seiten Zustimmung fand. Jetzt müssen wir nur noch was draus machen !!
 

(2011-01-26)
Bilder vom Elfer-Konzert am 26. Januar 2011

2011-01-20_Flyer_400

2011-01-20_Flyer_Elfer-Frankfurt_HPs-All_Aboard-Cowboy_Poetry_2011-11-26_400

2011-01-26_19-17_Elfer_Music_Club-Frankfurt_Vorher_500pixel

0

1

2

2011-01-26_20-50_Elfer_Music_Club-Frankfurt_Vorher_500pixel

2011-01-26_21-10a_Elfer_Music_Club-Frankfurt_Merch_All_Aboard+Cowboy_Poetry_500pixel

2011-01-26_21-10b_Elfer_Music_Club-Frankfurt_Merch_die_Hacke_Peters_500pixel

3

4

5

2011-01-26_21-11_Elfer_Music_Club-Frankfurt_Merch_500pixel

2011-01-26_21-30c_Elfer_Music_Club-Frankfurt_die_Hacke_Peters_500pixel

2011-01-26_21-31b_Elfer_Music_Club-Frankfurt_die_Hacke_Peters_500pixel

6

7

8

2011-01-26_21-32c_Elfer_Music_Club-Frankfurt_die_Hacke_Peters_500pixel

2011-01-26_21-37a_Elfer_Music_Club-Frankfurt_die_Hacke_Peters_500pixel

2011-01-26_21-37b_Elfer_Music_Club-Frankfurt_die_Hacke_Peters_500pixel

9

10

11

2011-01-26_21-43a_Elfer_Music_Club-Frankfurt_die_Hacke_Peters_500pixel

2011-01-26_21-46a_Elfer_Music_Club-Frankfurt_T-Shirt-Gewinner_500pixel

2011-01-26_22-33b_Elfer_Music_Club-Frankfurt_Cowboy_Poetry_500pixel

12

13

14

2011-01-26_22-35_Elfer_Music_Club-Frankfurt_All_Aboard-Cowboy_Poetry-Fans_500pixel

2011-01-26_22-45a_Elfer_Music_Club-Frankfurt_Cowboy_Poetry_mit_Ente_500dpi

2011-01-26_23-13_Elfer_Music_Club-Frankfurt_All_Aboard_500pixel

15

16

17

2011-01-26_23-14b_Elfer_Music_Club-Frankfurt_All_Aboard_500pixel

2011-01-26_23-15b_Elfer_Music_Club-Frankfurt_All_Aboard_500pixel

18

19

Die Graffities im Elfer sind natürlich eine ideale Fotokulisse. Zudem haben wir nach nur 4 Proben unseren neuen Drummer Udo auf die Bühne mitgenommen, der sein Handwerk auch vor Publikum beherrschte. Zum ersten mal verband ich meine Ansage zu “Alles kurz und klein haun” mit einem Gewinnspiel, bei dem das “Ich onaniere täglich”-T-Shirt der Hauptpreis war. Prompt kam nach der Show eine wunderschöne Frau auf mich zu, die auch eins wollte. Das erotische Foto von ihr mit dem Shirt was ich daraufhin in meinem Posteingang fand, bleibt aber leider unveröffentlicht.
Bastian, der Organisator, machte übrigens die Hacke Peters Bühnenfotos und seinen übrigen Job supergut.
Auch der Mann am Mischpult konnte sich sofort an uns erinnern. Nach uns spielte erst Cowboy Poetry, eine One-Man-Akustikshow mit englischen Lyrics, und danach natürlich All Aboard, die in zwölf Tagen glaub ich zehn Konzerte spielten. Beide sind große Fans voneinander, wie man sieht...


(2010-11-19)
Bilder vom Raumstation-Konzert und der Mitschnitt “Heute Schenk ich mir einen Tag” mit einem sehr lustigen Anfang als exklusiven Online-Download.

1000 Flyers und 50 Plakate

Wir können 16 Lieder voneinander unterscheiden

Die vorübergehende Dreierbesetzung der Hacke Peters mit Raumstation-Banner

0

1

2

Peter, Chris

Carsten, der Bass-Peter

Carsten von rechts

3

4

5

Chris bläst euch... eine Luftgitarre auf

Peter leistet Übermenschliches: Trommeln und Singen

Peter, Chris

6

7

8

Carsten, Peters rechter Drumstick, Chris

Chris

9

10

Für alle, die uns in der Raumstation erlebt oder verpasst haben, sind hier ein paar Bilder von besagtem Abend zu sehen.

Den Großteil des Auftritts bewältigten wir zu Dritt (Peter: Lead-Vocals & Drums, Chris: Git & Back-Vocals, Carsten: Bass & Back-Vocals), bis für die letzten drei Lieder noch ein letztes Mal Olaf zu uns auf die Bühne stieg.

Olaf trommelt jetzt bei den überregional gebuchten Stage Bottles, hatte diesen Freitag aber Zeit um mit uns und allen im Publikum den symbolischen Abschied zu zelebrieren. Doch keine Bange - die Hacke Peters wird es auch im Jahre 2011 geben.

Dass die Situationskomik unserem Handwerk zu Dritt auch trashige Momente abverlangt, zeigt dieser Mitschnitt von “Heute schenk ich mir einen Tag”:

Peter gibt den Taktstock, die Band fängt an, Peter verhaut den Break, Chris lacht. Peter: “Das war ja ganz wie früher” (meint unsere allerersten Proben für das Stück). - Peter: “Ah, ich muss auch singen, gell ?” - Chris: “Er singt” (meint mich) - Band spielt weiter - Peter zu mir: “Du musst jetzt singen”. - Ich: “Ich sing jetzt”. - Peter: “Eins, zwo, drei, vier”. - Ich: “Eins, zwo, drei, vier”. - Peter singt: “Uns’re gute alte Erde.” macht Schluß und sagt: “So, das war’s - schön, oder ?” - Ich: “So, das war ja schon mal die vorweggenommene Zugabe.” ^^

Das Stück wurde übrigens in der ersten Hälfte der 1990er Jahre von mir (Carsten) geschrieben und seither in zahlreichen Versionen und Stilrichtungen aufgenommen. Damit Peter sich voll auf’s Schlagzeug konzentrieren konnte, habe ich es dann doch gesungen. Hier ist es zum erstenmal öffentlich und kostenlos in der Liveversion der Hacke Peters vom 19. November 2010
--> DOWNLOAD

Setlist: Hacke Peters / Party im Meer / Irreversible Schäden / Das Einzig Wahre / Feucht und fröhlich / Alles kurz und klein haun / Hessendröhnung / Die abschaltbare Frau / Das Plädoyer / Das Horrorskop / Böse Buben Foreffer / Heute schenk ich mir einen Tag / Wiener Kunststudent / Steffi / Notstand in Weiß-Blau / Hacke Peters
 

(2010-07-25)
die HACKE PETERS - Livevideo von “Irreversible Schäden”



Live am 10. April 2010 im Frankfurter Liveclub “Die Halle”

(2010-04-18)
die HACKE PETERS und HERR EBU - neu auf dem Tapesampler UNITE WE FIGHT auf PUNKID Records

VA-Unite_We_Fight-Frontcover

0

Ich freute mich wie zu meinen Anfangszeiten, dass schlussendlich der UNITE WE FIGHT Sampler auf Mottes Tapelabel PUNKID Records erschien. Motte war damals der jüngste Punk in Deutschlands alternativer Öffentlichkeit und machte ansonsten noch das PANXNOTDEAD Fanzine, das es auf fünf Ausgaben brachte. Die letzte erschien im Herbst 2011, ich schreibe diesen Text im April 2012, da ich so wie Motte manche Dinge in mehreren Etappen erledige. Und im Mai 2012 wird der Sampler auch endlich in meiner Radioshow vorgestellt ;-))
Jetzt beim Durchhören fällt mir die Arbeit wieder ein, die ich mir nach Erhalt des Samplers gemacht habe. Die Qualität der einzelnen Beiträge (2 Songs pro Band) ist auf dem Tape nämlich sehr unterschiedlich. Proberaummitschnitt vs. Studioaufnahme, klarer Sound vs. Rauschen, lauter vs. leiser Pegel. Und das habe ich alles fürs Radio und für mich selbst neu gemastert. Alles gleichlaut und Rauschen raus. Zudem hab ich das Teil beim Discographie-Verzeichnis Discogs eingetragen.
Das Spektrum reicht vom klassischen Punkrock, über trashige Klänge bis hin zum reinen schlagerhaften Keyboard-Playback, über das einfach drübergesungen wurde. Textlich sozialkritisch, politisch auf der einen, persönlich, humorig auf der anderen Seite.
So, wer ist dabei ? - Abriss West, Bürger Würger, Feuer & Flamme, Gleichlaufschwankung (“Devotschka” ist schonmal ein absolutes Kultlied), Hacke Peters (meine eigene Band mit zwei Songs von der CD), Herr Ebu (ich alleine mit zwei Exklusivtracks), Wild Gift (sogar mit Reggaepart in einem Song), Manku Kapak und Kollektiver Brechreiz (die am professionellsten aufgenommene Band).

(2010-04-10)
die HACKE PETERS - Live Frankfurt-Fechenheim Die Halle mit Voodoo Godz und Borrachos

5000 Flyers und etliche Plakate

Carsten, der Bass-Peter

Chris, der Gitarren-Peter

0

1

2

Peter, der Peter-Peter

Voodoogodz

Borrachos

3

4

5

Borrachos

6

Sehr praktisch, einen Gig direkt unterm eigenen Proberaum zu spielen. Denn während die Voodoo Godz ihr Equipment ab-, auf-, wieder ab- und wieder aufbauen mussten, und die Borrachos gar aus Mönchengladbach angereist kamen, schwebten wir mit unseren Instrumenten nur ein Stockwerk tiefer, stöpselten unsere Klampfen ein, machten einen kleinen Soundcheck und gaben danach sogar dem Wirt die Gelegenheit uns mal kennenlernen zu dürfen. Niemand ahnte damals, dass es die Halle nicht mehr lange geben würde...

Es war so mittelmäßig voll. Immerhin sind die Borrachos eine überregional bekannte Band, die in jeder Stadt ihre Leute zieht. Stammpublikum war glaub ich kaum da, die übrigen Gäste kamen wegen der Voodoo Godz und wegen uns.

Ich baute eine Sektion für 2nd-Hand-Punk-CDs an den Merch-Stand und verkaufte neben dem Hacke Peters Kram sogar zwei oder drei davon.

Die Auftritte waren ok - ich irritierte wohl Peters Ohren als mein Bass bei “Das Einzig Wahre” losknatterte wie ein Maschinengewehr, ansonsten wurde im Nachhinein sogar ein vom Voodoo Godz-Gerd gefilmtes Video gemacht (siehe weiter oben). Seine Band war mir beim ersten mal live erleben zu normal, diesmal konzentrierte ich mich auf alle Einzelheiten, auf ihr Zusammenspiel, und fand großen Gefallen daran.

Danach betraten die Borrachos die Bühne und spielten sich zu einer meiner allergrößten Favouriten aller Punkrockbands aller Zeiten hoch. Ich stand ja hinterm Merch, hüpfte dort und riss mitunter die Arme hoch wie ein 14-jähriger auf einem großen Hallenkonzert. Infiziert wurde ich schon durch ihre beiden Alben, die jeder kostenlos und legal downloaden kann. Leute, vergesst die Toten Hosen, echt ! Wozu sich als Punk (= gegen das Establishment) oder Punk-Sympathisant auf die Multimillionäre konzentrieren, wenn es doch viel frischere, kleinere Bands gibt, die man wenigstens noch hautnah erleben und persönlich kennenlernen kann ?

1. Hacke Peters 2. Voodoo Godz 3. Borrachos
Setlist: Hacke Peters / Party im Meer / Irreversible Schäden / Das Einzig Wahre / Feucht und Fröhlich / Alles kurz und klein haun / Hessendröhnung / Die abschaltbare Frau / Das Horrorskop / Heute schenk ich mir einen Tag / Wiener Kunststudent / Steffi / Das Plädoyer / Notstand in Weiss-Blau / Outro: Hacke Peters / Zugabe: Böse Bube Foreffer

(2010-04-07)
die HACKE PETERS - T-SHIRTS SIND DA !

20 T-Shirts (Größen M, L, XL)

0



Die ersten T-Shirts in der Geschichte der Hacke Peters sind da. Es gibt sie in den Größen M, L und XL und sind insgesamt limitiert auf süße 20 (!) Stück pünktlich zum Konzert in der Halle am 10. April.

 

(2010-03-13)
Bilder von der Secret Show in einer Privatwohnung in Frankfurt-Hoechst

Peter, der Sangespeter

Peter, Olaf, Chris

Carsten (Bass und Gesang ohne Mikro), Olaf (Drums)

0

1

2

1/3 Peter, Carsten, 1/2 Olaf, Chris

3

Hierzu später Peter in seiner Email: “Habe mal die Bilder vom Geburtstag rangehängt - sind aber alle blau - wahrscheinlich weil wir`s nicht waren.”

Setlist: Hacke Peters / Party im Meer / Das Horrorskop / Steffi / Alles kurz und klein haun / Das Einzig Wahre / Notstand in Weiss-Blau / Hessendröhnung / Feucht und Fröhlich / Die abschaltbare Frau / Heute schenk ich mir einen Tag / Das Plädoyer / Die abschaltbare Frau

Etwas später am gleichen Abend hatte ich als Herr Ebu zwei Stockwerke höher noch einen spontanen Soloauftritt. Ein paar Erinnerungen dazu gibt es HIER.

(2010-03-05)
die HACKE PETERS - NEUER FLYER FÜR DAS KONZERT AM 10. APRIL 2010 IN DER HALLE, FRANKFURT-FECHENHEIM MIT the VOODOO GODZ und den BORRACHOS

Der brandneue Flyer

0


 


10. April 2010 Die Hacke Peters (Herr Ebu am Bass) live in der Halle/Frankfurt zusammen mit den Borrachos und the Voodoo Godz.

 

(2010-02-03)
die HACKE PETERS - Trash-Videoclip von “Alles Kurz und klein haun” jetzt auch auf YouTube



Live am 10. April 2010 im Frankfurter Liveclub “Die Halle”

(2009-10-31)
die HACKE PETERS - LIVE IM 11ER CLUB/FRANKFURT:

Der Flyer / Das Plakat in der letztlichen Version

Erster Flyerentwurf

0

1


Es war ein guter, lockerer Auftritt nach Dolf und vor den KellerRatten. Waschniki fielen aus. Lustige Verpeilungen gab es lediglich bei den Songs “Steffi” und “Die abschaltbare Frau” (O-Ton-Chris: “Das Gitarrensolo war wenigstens nicht gecovert.”) Die KellerRatten übernachteten danach bei mir, beziehungsweise was man so Übernachten nennt: Dosenbier, Rotwein, Tote Hosen Live gucken bis 5 Uhr früh, wobei nur ihr Drummer im anderen Zimmer schlief, weil danach schon die Heimfahrt nach Dresden anstand. Ich hab immer “PrÖst” gesagt und die fanden das normal ;-). Andy (Name im Gegenzug von mir geändert, weil er mich immer Claus nannte, und um seine Identität zu schützen, weil er viel lieber Pornos gucken wollte) fiel dabei 2 mal vom Klappstuhl und versaute beim zweiten Sturz Zokki die weiße Hose mit dem Rotwein. Zokki war sauer, aber auch selber Schuld, weil er Andy versehentlich ein Bein stellte. Ich sagte: “Gekloppt wird sich hier aber nicht”, woran sie sich dann hielten und ich mich weiterhin über die Rotweinspritzer in Andys Gesicht amüsierte, der dadurch noch etwas mehr wie Frankensteins Monster aussah (ein Foto hätte ich machen sollen). Meine Giveaways zum Abschied, die zum Wegschmeißen zu schade waren und ich schon vorher als Ossispende bereitgestellt hatte, wurden dankend mitgenommen und ich habe wieder etwas mehr Ordnung im Haushalt.

Setlist: Intro: Hacke Peters / Party im Meer / Irreversible Schäden / Das Einzig Wahre / Feucht und Fröhlich / Alles kurz und klein haun / Hessendröhnung / Die abschaltbare Frau / Das Horrorskop / Der Klügere kippt nach / Wiener Kunststudent / Steffi / Notstand in Weiss-Blau / Outro: Hacke Peters

(2009-09-21)
die HACKE PETERS - NEUER ANIMIERTER HEADER BEI MYSPACE
Moving Hacke Peters” haben wir unser neues GIF genannt, das wir gleich als Header bei Myspace eingesetzt haben.
HIER geht es zur Hacke Peters-Myspace-Seite.

(2009-09-13)
die HACKE PETERS - LIVE BEIM EICH-KULT-FESTIVAL

Olaf, Dudel, Peter & Kids

Chris beim Soundcheck

die Hacke Peters & Eich-Kult Moderator beim Soundcheck

0

1

2

Chris gibt Autogramme

die Hacke Peters Live

Peter

3

4

5

Chris

Evil-Carsten

Vorne Peter, hinten Olaf

6

7

8

Olaf

die Hacke Peters Live

die Hacke Peters Edit

9

10

11


An diesem letzten Festivalnachmittag waren nicht mehr allzuviele Besucher da. Trotzdem standen noch einige Zelte und bevor die Musik wieder losging fuhren auch etliche Autos wieder ein. Hier schlossen wir Freundschaft mit den Kunst-Chaoten, Chris traf ohne Verabredung eine seiner Mitschülerinnen wieder und es wurde fotografiert wie Sau (siehe oben). Viele bunte Bilder auch von den anderen Bands hat ein Fotograf auf seine eigene Page gestellt:
Hacke Peters Bilder vom Eich Kult-Festival

(2009-07-22)
die HACKE PETERS - POGORADIO-SENDUNG ZUM DOWNLOAD
Bei
Pogoradio wurde der HACKE PETERS-Song “Das Einzig Wahre” gesendet. Auf der Pogoradio-Homepage steht unter der Playlist auch der Link zum Download der ganzen Sendung.

(2009-07-04)
die HACKE PETERS - VIDEOCLIP + KONZERT BEIM TRASHFILM-FESTIVAL
Beim 7. Trashfilm-Festival im JuZ Fechenheim-Nord gingen die HACKE PETERS und ihr Videoclip zum HERR EBU-Song "Alles kurz und klein haun" leer aus: Gekürt wurden der schlechteste Film, der schlechteste Regisseur und der schlechteste Nebendarsteller. Somit ist unser Clip also garnicht mal schlecht :-) Das darauffolgende Konzert der HACKE PETERS kam trotz der Teppichprobleme von Drummer Olaf und widriger Lichtverhältnisse ziemlich gut beim spärlich übriggebliebenen Publikum an.

(2009-06-28)
die HACKE PETERS - KOSTENLOSER CD-DOWNLOAD
Bei Rapidshare könnt Ihr euch kostenlos "Die CD die erst komplett fertig wurde als der Sänger bereits die Band verlassen hatte und daher in dieser Form nicht in den Handel kommt." herunterladen. Dies sind die Aufnahmen noch mit Sascha am Mikro. Wir wollen Euch die Aufnahmen nicht vorenthalten, auch wenn wir die Songs dann mit Peter nochmal neu aufnehmen werden.
--> Dese Meldung ist nicht mehr aktuell - ladet euch statt dessen die CD auf der Hacke Peters Homepage runter.

(2009-06-28)
die HACKE PETERS - VIDEOCLIP-PREMIERE VORVERLEGT
Die Hacke Peters präsentieren ab sofort online den Videoclip von ihrer Version des Herr Ebu-Songs “Alles kurz und klein haun”. Eigentlich geplant für das 7. Trashfilm-Festival am 4. Juli, findet die öffentliche Premiere doch schon jetzt, eine Woche vorher, auf Myspace Video statt.

Alles kurz und klein hauen

TURBODeAD | MySpace Video
 

 

(2009-06-18)
die HACKE PETERS - TRASH-VIDEOCLIP
Die Hacke Peters haben mit Hilfe des erfahrenen Trashfilm-Regisseurs Dr. Hensler ihre Punkrockversion von “Alles kurz und klein haun” verfilmt. Premiere wird der Videoclip am 4. Juli auf dem 7. Trashfilmfestival im JuZ Fechenheim-Nord, Borsigallee 10, Frankfurt am Main haben. Beginn 20 Uhr. Nach allen Filmen gibt es ein komplettes Konzert der Hacke Peters.
 

(2008-02-22)
die HACKE PETERS - Proberaum-Mitschnitt von “Party im Meer”
Das Video stammt aus den 2007er Dreharbeiten für ein Frankfurter Künstlerportrait über mich, in dem natürlich auch die Hacke Peters vorkamen. Der fertige Film wurde im Februar 2008 drei mal auf dem Offenen Kanal Frankfurt/Offenbach gesendet und beinhaltet nur einen kleinen Ausschnitt. Hier ist aus dem Archiv der nachvertonten Rohaufnahmen der Song komplett. Am Mikrofon singt noch Sascha.


 

die HACKE PETERS 80s-german-hardcore-fun-punk-band

Auferstanden aus Ruinen, oder eher gesagt wie Phönix aus dem Bembel. Wie auch immer... 16 Jahre nach der Auflösung 1990 sind wir nun seit 2006 wieder vereint und ganz heiss darauf bei euch zu spielen.

Wenn ihr also noch ne Mitband für einen Gig sucht... bescheidsagen!!!! Wir freuen uns auf euch!
Booking (at) HackePeters (dot) de

Unsere CDr:
Die CD die erst komplett fertig wurde als der Sänger bereits die Band verlassen hatte und daher in dieser Form nicht in den Handel kommt.
Die 10 Songs inkl. Cover könnt ihr auf unserer Homepage kostenlos runterladen! Schaut mal schnell nach bei
www.HackePeters.de !

Die Originalversionen der beiden Tapes aus den 80ern könnt ihr ebenfalls auf
www.HackePeters.de komplett ziehen.
Dort könnt ihr euch ausserdem für den Newsletter anmelden!

... Hacke Peters - hey!
 

Weitere Infos: http://www.myspace.com/hackepeters
und
http://www.hackepeters.de
 

Line up:
Chris - Git, B-Voc
Peter - Voc since 2009
Carsten - Bass, B-Voc since 2006
Kai - Drums since 2012
(Udo - Drums 2010-2011)
(Olaf - Drums until 2010)
(Sascha - Vocals 2006-2008)


Releases:
- 1987 Demo (Cass, MiniAlbum, C30)   Not On Label (Die Hacke Peters)
- 1988 Der Klügere Kippt Nach (Cass, MiniAlbum, C30)  Not On Label (Die Hacke Peters)
- 2009 Die CD Die Erst Komplett Fertig Wurde Als Der Sänger Bereits Die Band Verlassen Hatte Und Daher In Dieser Form Nicht In Den Handel Kommt (CDr, MiniAlbum)   Not On Label (Die Hacke Peters)

Tracks Appear On:
2009 EuropeanUndergroundRockFront Volume 1 (CD, Comp) Die Einzig Wahre EuropeanUndergroundPunkRockFront
2009 Punk Is In The Air! (CDr, Comp) Das Horrorskop, Wiener Kunststudent Underdog Fanzine
2010 Unite We Fight (MC, Comp) Punk Id

(http://www.discogs.com/artist/Die+Hacke+Peters)